Quelle: ChatGPT in Kooperation mit Barbara Röss

Liebe geht durch den Magen – und ins Gehirn!

Liebe geht durch den Magen – und ins Gehirn!
Diesen Valentinstag sprechen wir über Nahrungsmittel, die nicht nur euer Herz, sondern auch euer Gehirn lieben werden! Und ich verspreche euch noch mehr… ihr werdet sie auch lieben! Denn meine fünf besten Tipps für Alzheimer-Demenz Prävention ist nicht nur super gesund, sondern auch mega lecker.

Also – lasst uns über Nahrungsmittel sprechen, die unser Gehirn liebt.

1. Beeren-Wunder: Blaubeeren, Erdbeeren und Himbeeren sind nicht nur lecker, sondern auch voller Antioxidantien. Diese Schutzstoffe helfen, Entzündungen zu reduzieren und die kognitiven Funktionen zu verbessern.

2. Nüsse und Samen: Eine kleine Handvoll Nüsse oder Samen täglich kann Wunder wirken. Walnüsse – die übrigens nicht ohne Grund aussehen wie unser Gehirn! – sind beispielsweise reich an Omega-3-Fettsäuren, die für die Gesundheit der Gehirnzellen essentiell sind.

3. Grünes Blattgemüse: Spinat, Grünkohl und andere grüne Blätter sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die das Gehirn benötigt, um optimal zu funktionieren. Sie sind auch eine hervorragende Quelle für Folsäure, die das Gedächtnis unterstützt. Hier gilt die Devise: Je dunkler desto besser!

4. Vollkornprodukte: Komplexe Kohlenhydrate, wie in Vollkornprodukten enthalten, liefern eine gleichmäßige Energiezufuhr für das Gehirn, was zu einer verbesserten Konzentration und kognitiven Funktion führt.

5. Dunkle Schokolade: Ja, richtig gelesen! Dunkle Schokolade in Maßen kann das Gehirn fördern, dank der Flavonoide, Koffein und Antioxidantien.

Diesen Valentinstag kannst du also deinen Liebsten (und dir selbst) etwas Gutes tun, indem du auf Nahrungs-, Lebens- und Heilmittel setzt, die nicht nur das Herz, sondern auch das Gehirn erfreuen.

Lasst uns diesen Tag nutzen, um unsere Liebe durch nährstoffreiche, köstliche Speisen zu feiern. Unser Gehirn wird es uns danken!

Liebe geht also durch den Magen – und ins Gehirn. Okay – aber wo anfangen?

Fünf Lebensmittel die helfen Alzheimer Prävention zu betreiben.

Ein Gedanke zum Thema Nahrungsmittel

Bei unserer Ernährung treffen wir oft auf verschiedene Kategorien: Genussmittel, Nahrungsmittel, Lebensmittel und Heilmittel.

Genussmittel, wie beispielsweise Kaffee oder Schokolade, bieten vor allem geschmackliche Freuden und können in Maßen positive Effekte auf Wohlbefinden und Stimmung haben.

Nahrungsmittel sind die Bausteine unserer täglichen Ernährung; sie versorgen uns mit den notwendigen Nährstoffen und Energie.

Lebensmittel hingegen umfassen alles, was wir essen können – sie sind die Grundlage unseres Lebens. Für mich als Veganer sind es die Dinge, die uns Leben schenken und noch Leben in sich haben.

Heilmittel sind spezifische Nahrungsmittel oder Substanzen mit heilenden Eigenschaften; sie werden oft zur Vorbeugung oder Behandlung von Krankheiten eingesetzt.

Die Schönheit liegt in der Balance: Eine ausgewogene Ernährung, die alle diese Elemente berücksichtigt, kann nicht nur unsere körperliche, sondern auch unsere geistige Gesundheit fördern. Sie hilft uns, ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Genuss und Gesundheit zu finden, was besonders am Valentinstag von Bedeutung ist.

Hast du Lust dich mit dem Thema Alzheimer Prävention etwas intensiver zu befassen? Vielleicht mal eine Stunde in deine Gehirngesundheit im Alter zu investieren?

Dann komm doch zu meiner nächsten Masterclass Alzheimer Prävention! Kostet gar nichts, außer deine Zeit und einen Zoom-Call. 

Klasse – wir haben geklärt, das Liebe durch den Magen geht und das euer Gehirn auch was davon abkriegen sollte. Im Idealfall. Nein – Spaß beiseite. Ich wünsche mir – für euch – das ihr anfangt euer Gehirn zu lieben! Auch wenn ihr es nicht sehen könnt. Ich sage immer, wenn wir die Schäden, die wir unserem Gehirn zufügen so gut sehen könnten, wie Schäden auf unserer Haut, dann gingen viel mehr Menschen viel besser um mit ihrem Oberstübchen.

Bist du bereit dein Gehirn zu lieben?

Ja? Super!!!!

Für alle die meine GOBEST-Strategie noch nicht kennen und gerne etwas mehr über andere Präventionswege und Methoden erfahren möchten … habe ich hier eine kleinen Blogartikel dazu geschrieben.

Und alle die es so richtig ernst meinen .. die können sich hier für meinen Newsletter anmelden und direkt einen kleinen Test machen, wie stark gefährdet ihr seid. Als Bonusgeschenk gibt es ein PDF mit den 10 ersten Mini-Schritten in ein Alzheimer-freies Leben ebenfalls gratis dazu.

Valentinstag für dein Gehirn

Liebe geht durch den Magen – und das Gehirn!
Diesen Valentinstag sprechen wir über Nahrungsmittel, die nicht nur euer Herz, sondern auch euer Gehirn lieben werden!

Warum pflanzlich ernähren?

Die Frage warum ich eine überwiegend pflanzliche Ernährung zur Alzheimer Prävention vorschlage, möchte ich in diesem Beitrag klären.

Alzheimer entsteht ab 40 – vor allem bei Frauen

Wissen ist Macht .. bzw. es ist potentielle Macht, denn nur, wenn ich mein Wissen auch anwende, werde ich machtvoll. Ich will alzheimer-frei alt werden. Ich wende mein Wissen an… und du?

Meine Geschichte

Das hier ist der Anfang von meiner ganz persönlichen Geschichte

Die GOBEST Strategie

Alzheimer-Demenz ist kein Schicksal, sondern eine vermeidbare Erkrankung. Wie ich denke sie zu vermeiden? Mit der GOBEST Strategie. Was dahinter steckt – erfährst du hier!

Pflanzliche Ernährung zur Alzheimer Prävention?

Vegane Ernährung oder auch rein pflanzliche Ernährung ist eine gute Methode zur Alzheimer Prävention. Warum das so ist – klären wir hier!

Die Masterclass Alzheimer Prävention

Masterclass Alzheimer Prävention für deine Gehirngesundheit Ich Anfang 40 als meine Mama nach langer Leidensphase an Alzheimer starb. Es war so eine Erlösung für sie und für meinen Vater. Doch es traf mich wie ein Blitz: Ich bin die Nächste auf der Liste! Die nächste...